Das Geheimnis zum Abnehmen ohne Kohlenhydrate

Weißt Du, warum abnehmen ohne Kohlenhydrate so gut funktioniert?

Abnehmen ohne Kohlenhydrate ist gerade der neuste Trend in der Fitness und Abnehm-Branche.
Nachdem in den 90ern Fett als Ursache für alle Probleme der Menschheit verteufelt wurde, sind es nun die Kohlenhydrate. Aber warum und wie funktioniert abnehmen ohne Kohlenhydrate überhaupt?

Das Prinzip

Das Prinzip vom Abnehmen ohne Kohlenhydrate basiert darauf, dass Fett und Proteine, sowie bestimmte Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel wenig anheben und somit für einen gleichfalls niedrigen Insulinspiegel sorgen. Insulin ist ein sog. “Speicherhormon”. Ist der Insulinspiegel hoch, dann wird alles was man isst als Fett eingelagert. Ist der Insulinspiegel niedrig, dann kann der Körper Fett verbrennen.

Je niedriger der Insulinspiegel ist, desto mehr deckt der Körper seinen Energiebedarf aus Fettreserven, was dazu führt, das man abnimmt, so einfach ist das.

Weniger Kalorienzufuhr

Keine Kohlenhydrate bedeutet eben auch keinen Zucker, keine panierten Sachen, kein Bier und anderer Alkohol auch nur in Maßen. Sprich: Die meisten Menschen nehmen dadurch auch weniger Kalorien zu sich. Ein Teller Gemüse hat eben nur den Bruchteil der Kalorien von einem Teller Pommes mit Ketchup.

Die Vorteile

Der größte Vorteil einer (s)low Carb-Ernährung liegt in der Tatsache, dass man keine Kalorien zählen muss. Kein ständiges rechnen mehr, keine Punkte zählen müssen… man muss nur ganz entspannt darauf achten sehr wenige, bzw die richtigen Kolenhydrate zu essen. Nämlich die aus Bohnen, Linsen und Gemüse. Dafür so viel Fett, Fleisch, und Proteine wie man habe will.

Die Nachteile

Der Nachteil dieser Ernährungsweise liegt dafür ganz klar darin, dass man kaum um Kohlenhydrate herumkommt: Kein Brot, keine Nudeln und kein Reis… damit fallen die ganzen Beilagen weg und man muss sich fast alles selbst kochen… aber andererseits trifft das auch auf so ziemlich jede andere Diät zu. Stopp! – Ausser auf die 5:2 Diät!